Home unser AngebotBörseAktuellesImpressum
Anmeldung für Börse 2018
Rückblick Börse 2014
Rückblick Börse 2013
Rückblick Börse 2012
Rückblick Börse 2011
Rückblick Börse 2010
Rückblick Börse 2009





Fossilien aus dem Treuchtlinger Marmor

gestaltet von Victor Schlampp aus Rednitzhembach

Ammoniten aus dem "Treuchtlinger Marmor" von WeißenburgVictor Schlampp zeigte eine Auswahl seiner Fossilien aus dem sog. Treuchtlinger Marmor. Die harten Kalke des mittleren Oberjura werden hier seit Jahrhunderten für Bauzwecke abgebaut und verarbeitet. So lassen sich mit Ausdauer und Kenntnis der fundreichen Schichten auch heute noch schöne Funde machen.              Das Foto zeigt zwei große Ammoniten aus der Nähe von Weißenburg, der rechte hat einen Durchmesser von 25 cm. Neben Ammoniten werden auch Schnecken, Muscheln, Seeigel und Krebspanzer zu sehen sein.

Eldorado Provence

gestaltet von Fritz Schelenz aus Kümmersbruck 

Septarie mit Quarzkristall von RemuzatFritz Schelenz zeigte seine besten Funde aus der Provence. Hier kommen Fossilien- und Mineralien-sammler gleichermaßen auf ihre Kosten. Mineraliensammler schätzen die Septarien mit Kristallen von wasserklarem Quarz, gelbem Baryt, hellblauem Coelestin und manchem mehr auf den Spalten. Diese Septarie stammt von Remuzat im Département Hautes-Alpes.

entrollter Ammonit aus dem BarremiumDie hier gezeigten Ammoniten entstammen der unteren Kreide und sind damit jünger als die Ammoniten aus dem "Treuchtlinger Marmor". Besonderheiten sind entrollte Ammoniten wie dieser Heteroceras moriezense aus dem Barremium des Département Alpes-de-Haute-Provence. Man kann sich vorstellen welche Arbeit in der Präparation eines solchen Fundes steckt!



 
Top